Registrierkassenpflicht gilt für Unternehmer, die betriebliche Einkünfte erzielen (Einkunftsarten § 2 Abs. 3 Z.1 bis 3 Einkommensteuergesetz (EStG) 1988), ab einem Jahresumsatz von 15.000 Euro je Betrieb, sofern die Barumsätze 7.500 Euro je Betrieb im Jahr überschreiten.

Vorteile und Funktionen

  • Einfache Bedienung
  • Erfüllt alle geltenden Rechtsvorschriften
  • Günstiger Preis
  • Ideal für mobilen und stationären Einsatz
  • Keine Internet-Verbindung erforderlich (keine „Cloud-Lösung“)
  • Umfangreiche Einstellungs-Möglichkeiten, um die Kasse an den eigenen Betrieb anzupassen
  • Erfassung von Zahlungen in bar, mit Bankomat-Terminal, Kreditkarte oder Gutschein
  • Waagen-Anbindung
  • Kann mit einem Barcode-Scanner verwendet werden
  • Spezielle Funktionen für Verkaufsstellen mit hoher Frequenz
  • Eine Kassenlade kann angeschlossen werden
  • Firmenlogo am Bon-Ausdruck
  • Individueller Text am Bon möglich
  • Automatischer Andruck von Leerzeilen für das Eintragen des Rechnungsempfängers bei Rechnungen ab € 400,-
  • Einfache Lösung für Betriebe, die mit ihrem bestehenden Fakturenprogramm weiter arbeiten wollen, das nicht 2016- oder 2017-tauglich ist
  • Statistische Auswertungen
  • Listenpreis, händische Preiseingabe, Rabatt
  • Nachträglicher Ausdruck von Beleg-Kopien
  • Beleg-Storno
  • In Vorbereitung: Kunden-Kartei
  • In Vorbereitung: Rechenzentrum zur Datensicherung und Datenabgleich zwischen mehreren Registrierkassen

 

BONETTE AM TABLET MIT BLUETOOTH BON-DRUCKER

BONETTE AM TABLET MIT BON-DRUCKER

SCREENSHOT VOM TABLET

SCREENSHOT VOM TABLET

Bonette am Handy

BONETTE AM HANDY MIT BON-DRUCKER

 

Die Bonette entspricht der Registrierkassenpflicht ab 2016 und 2017

Die einfachste und günstigste Variante der Registrierkassen: Bonette

Wir haben uns mit diesem Thema bereits sehr viel auseinandergesetzt und uns viele verschiedene Lösungsmöglichkeiten angesehen. Hier kamen wir schnell drauf, dass bei einem kleinen Betrieb auch ein kleines Budget und wenig Ausstattung wichtig sind. Mit Bonette sind wir hier fündig geworden denn außer einem Handy oder Tablett und einem Bondrucker benötigen Sie hier nichts mehr!

 

 

 

 

Bonette und Bondrucker

Wenig Hardware. Viel Sicherheit.

  • Bonette läuft auf fast allen aktuellen Android-Tablets.
  • Sogar Smartphones können verwendet werden.
  • Mobiler Bondrucker über Bluetooth oder
  • Stationärer Bondrucker über LAN oder WLAN
  • Tages-, Monats- und Jahresabschlüsse mit Aufschlüsselung nach Steuersatz, Kassierer, Bezahlart und Artikelgruppe
  • revisionssichere Archivierung gemäß Belegaufbewahrungspflicht
  • Datensicherung
  • Datenerfassungsprotokoll für Finanzprüfungen
  • Elektronisch signierte Kassenbons (QR-Code)

Anwendungsmöglichkeiten

Hier ein paar Anwendungsbeispiele. Bonette lässt sich aber natürlich auch in anderen Branchen einsetzen:

Hofladen / Direktvermarkter

Im hofladen wird ein Tablet verwendet, das am Ladentisch wenig Platz braucht. Der Bondrucker steht im Regal daneben, damit er nicht im Weg ist. Er ist über ein Kabel mit dem WLAN-Router verbunden. Der Router ist bei jedem Festnetzt-Internet ohnehin vorhanden. Der Netzwerk- Bondrucker ist sehr schnell und kann breiteres Papier bedrucken als der mobile Drucker.

 

Bäcker / Tierarzt

Im Geschäft steht ein Tablet; in den Autos hat der Bäcker, Tierarzt oder ähnliche Sparten jeweils ein Smartphone und einen mobilen Bondrucker im Einsatz. Die Bondrucker stecken in Halterungen direkt neben der Schiebetür der Autos. Sie werden über den Zigarettenanzünder geladen.

Frisör / Masseure

Diese Sparten arbeiten direkt beim Kunden. Nach der Arbeit tippt er auf seinem Smartphon die Rechnung ein und druckt diese auf seinem mobilen Bluetooth-Drucker aus. Der Drucker läuft mit Akku, sodass den ganzen Tag keine Stromversorgung nötig ist.

Förderung vom Finanzamt

 

BMF_Logo_neu

HIER GEHTS ZUM ANTRAGSFORMULAR…

Die Bonette Registrierkasse wird vom Finanzamt gefördert. Näher Infos dazu finden Sie hier oder bei einem persönlichen Gespräch mit uns.

 

Für die Anschaffung/Umrüstung kann eine Prämie von 200 Euro mit der jährlichen Steuererklärung im Beilagenformular E 108c beantragt werden. Darüber hinaus besteht eine unbegrenzte Absetzbarkeit der Kosten im Jahr der Anschaffung.

Die Prämie kann je nach Anschaffungszeitpunkt, jedoch frühestens mit der Steuererklärung 2015 geltend gemacht werden. Im Zuge der Veranlagung erfolgt dann die Gutschrift auf dem Abgabenkonto.

Interesse?

Für Fragen stehe ich Ihnen jeder Zeit gerne zur Verfügung: 0676/847550210 martin@prenninger.at

 

Martin Prenninger
Mobil: 0676/847 550 210
Email: martin@prenninger.at

Oder über Kontaktformular…